KONTAKTLINSEN

Keratokonus

Keratokonus

Bildquelle: www.fz-augenheilkunde.de

Der Keratokonus ist eine angeborene Erkrankung der Hornhaut des Auges und gehört in die große Gruppe der Hornhautdystrophien.

Charakterisiert ist die Erkrankung durch eine veränderte Struktur des Hornhautgewebes mit dadurch bedingter Verdünnung und kegelförmiger Vorwölbung der zunächst unteren, später auch der zentralen Hornhautanteile.
Der Keratokonus tritt zumeist beidseits auf, häufig jedoch mit einer asymmetrischen Ausprägung.

Erste Symptome stellen sich vorwiegend mit der Pubertät und im jungen Erwachsenenalter ein.

Der Betroffene bemerkt zumeist eine zunehmende Sehverschlechterung bzw. es fällt eine fortschreitende Kurzsichtigkeit mit deutlicher Zunahme der Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) auf. Bei extremen Verlauf kann eine Keratoplastik (Hornhauttransplantation) notwendig sein.

Mittels Hornhauttopografie (Oberflächenaufnahme) kann der Keratokonus schon im frühen Stadium erkannt werden.


Kontaktlinsen bei Keratokonus

Speziallinse bei Keratokonus

Die Korrektion mittels Brille ist im Anfangsstadium möglich. Um ein optimales Sehen zu erlangen, muss der Keratokonus mit einer formstabilen Kontaktlinse oder einer Kombination aus formstabiler und weicher Kontaktlinse korrigiert werden.

Kontaktlinsenversorgungen bei Keratokonus sind sehr anspruchsvoll, deshalb sollten diese ausschließlich von Spezialisten durchgeführt werden.

Wir als renomiertes Kontaktlinseninstitut können einen hohen Anteill an Versorgungen bei Keratokonus und Keratoplastik vorweisen.


Wichtig: Die Wahl der richtigen Kontaktlinsen muss immer mit den Bedingungen Ihres Auges übereinstimmen. Wir werden Sie dazu individuell beraten!


Kostenzuschuss

Für gesetzlich Versicherte gibt es einen Kostenzuschuss von der Krankenkasse, wenn die Hornhautkrümmung im steilsten Bereich der Hornhaut (Apex) unter 7mm liegt.
Ob dies der Fall ist, ermitteln wir mit dem Videokeratographen.
Nach der Bestimmung der endgültigen Linsendaten wird in Verbindung mit einer augenärztlichen Verordnung ein Kostenvoranschlag bei der Krankenkasse eingereicht.


Bitte rufen Sie uns an:
0 92 31 – 9 66 99 00

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
09:00 – 18:00 Uhr
Freitags
09:00 – 17:00 Uhr

Mittagspause jeweils
von 13:00 -14:00Uhr

Termine nach Vereinbarung

Anrede *

* notwendige Informationen

Damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können, benötigen wir Informationen von Ihnen. Wir behandeln Ihre Angaben vertraulich und verwenden diese nur innerhalb unseres Instituts.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden