KONTAKTLINSEN

Hornhautverkrümmung

Bildquelle: www.fz-augenheilkunde.de

Unter Hornhautverkrümmung, auch Astigmatismus genannt, versteht man eine verschieden starke Wölbung der Hornhaut.
Durch diese unterschiedlichen Krümmungskurven wird das Licht in der Horizontalen anders gebrochen als in der Vertikalen. Die Folge ist eine verzerrte Abbildung. So erscheint ein Kreis als Ellipse.

Eine Extremform der Hornhautverkrümmung ist der Keratokonus.


Kontaktlinsen bei Hornhautverkrümmung

Die Hornhautverkrümmung wird mit torischen Kontaktlinsen korrigiert.
Diese besitzt meist in zwei senkrecht zueinander stehenden Richtungen zwei unterschiedliche Brechwerte.
Die torische Kontaktlinse ist so konstruiert, dass sie sich am Auge in einer Position stabilisiert, die sich auch beim Lidschlag und den Blickbewegungen so gut wie nicht verändert.
Kontaktlinsen zur Korrektion der Hornhautverkrümmung gibt es sowohl als weiche Kontaktlinsen, als auch als formstabile, harte Kontaktlinsen.


Wichtig: Die Wahl der richtigen Kontaktlinsen muss immer mit den Bedingungen Ihres Auges übereinstimmen. Wir werden Sie dazu individuell beraten!


Bitte rufen Sie uns an:
0 92 31 – 414 97 60

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
09:00 – 18:00 Uhr
Freitags
09:00 – 17:00 Uhr

Mittagspause jeweils
von 13:00 -14:00Uhr

Termine nach Vereinbarung

Anrede *

* notwendige Informationen

Damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können, benötigen wir Informationen von Ihnen. Wir behandeln Ihre Angaben vertraulich und verwenden diese nur innerhalb unseres Instituts.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden